Brand eines Geräteschuppen in Poppenricht

Am späten Abend des 25.09.2017 um 23:19Uhr wurde die FF Poppenricht zu einem Brand eines Bratwurststandes auf dem Gelände des SV Michaelpoppenricht alarmiert.
Die Einsatzkräfte konnte bereits bei der Ankunft am Feuerwehrhaus die Flammen auf dem „Drei Mohren Hügel“ sehen.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle stellte sich die Lage schlimmer dar, als zunächst per Alarmierung gemeldet wurde.
Es brannte der komplette Holzschuppen, auf einer Länge von circa 25m, bereits in voller Ausdehnung.
Die Hitzeentwicklung war so stark, dass Schäden am gegenüberliegenden Gebäude auftraten.
Es bestand kurzfristig die Gefahr der Brandausbreitung auf das Nebengebäude.

Zusammen mit den Kameraden der FF Traßlberg startete man einen Aussenangriff von zwei Seiten.
Im Einsatz waren in der Hochphase bis zu 6 C-Rohre.

Der Angriff zeigte schnell seine Wirkung und es konnte bald „Feuer aus“ an die Leitstelle gemeldet werden.

Bei den Nachlöscharbeiten zeigte sich wieder einmal der Vorteil von Class-A Netzmittel.

Die Brandursache ist momentan unbekannt.

Der Einsatz war, nachdem Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft, gegen 2:00Uhr beendet.